Therme vom 2. bis 30. November geschlossen

Weiterhin in der Therme möglich: Behandlungen und Anwendungen in der Physiotherapie.
Bleibt ebenfalls weiter geöffnet: die medizinische Bäder- und Moor-Abteilung in der Therme.

Die flächendeckenden Maßnahmen des Bundes zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten auch für die Therme Bad Steben. Demnach müssen Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbäder, Thermalbäder und Thermen vom 2. bis 30. November geschlossen bleiben. Davon betroffen sind die Wasserwelten, das Saunaland und der Wellness-Dome. Gleiches gilt für das Wellness-Zentrum, Beauty-Zentrum, den Gesundheits-Club und das Kurhaus.

Von der vorübergehenden Schließung nicht betroffen ist das Gesundheits-Zentrum mit Physiotherapie, medizinischer Bäderabteilung und Moorabteilung. Massagen und physiotherapeutische Behandlungen sowie Wannenbäder mit der Bad Stebener Radon- oder Kohlensäurequelle sind also weiterhin möglich - ebenso wie Moorbäder und -packungen. Die Trinkhalle bleibt ebenfalls täglich bis 18 Uhr geöffnet.

Wichtiger Hinweis für Ihren Besuch im Gesundheits-Zentrum:

Beim Betreten der Therme besteht Maskenpflicht. Dies gilt auch im Foyer, in den Fluren, im Wartebereich, in den Umkleiden und insbesondere bei der Behandlung.

Für Ihren Besuch im Gesundheits-Zentrum ist ein gesondertes Ausfüllen eines Besuchernachweises nicht erforderlich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie bei der telefonischen Reservierung Ihrer Behandlungs-Termine - Telefon 09288 960-0.

Die THERME hat noch bis einschließlich Sonntag, 1. November 2020, geöffnet.

Um Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden, dürfen wir Sie bitten, Ihren notwendigen Besuchernachweis bereits vorab auszufüllen.

zum Formular - Besuchernachweis Therme

WICHTIGER HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass wir keine Reservierungen für das Saunaland und alle anderen Bereiche der Therme vornehmen können.

Beim Betreten der Therme gilt Maskenpflicht. Dies gilt auch für den Kassenbereich und die Umkleiden. Erst beim Betreten der Duschen und der Wasserwelten darf die Maske abgenommen werden. 

Folgende Bereiche stehen zur Verfügung:

Wasserwelten:

  • Becken Große Badehalle (max. 49 Personen)
  • Strömungskanal & Wasserfallbecken (Wasserfall außer Betrieb) (max. 28 Personen)
  • Soleaußenbecken (max. 12 Personen)
  • Vitalhalle (max. 12 Personen)
  • Therapiebecken Vitalhalle (max. 4 Personen)
  • Light-& Sound-Becken (max. 5 Personen)
  • Resonanzbecken (max. 4 Personen)
  • Whirlpool (ohne Sprudeldüsen) (max. 2 Personen)
  • Champagnerliegen (ohne Sprudel) (max. 2 Personen)
  • Ruhebereiche Große Badehalle und Außenbereich

Saunaland:

  • Panorama-Sauna (max. 12 Personen)
  • Bio-Kräutersauna/75°C (max. 12 Personen)
  • Aufguss-Sauna (max. 9 Personen)
  • Feuer-Sauna (max. 8 Personen)
  • Erd-Sauna (max. 6 Personen)
  • Sky-Pool (max. 5 Personen)
  • Onsen-Heißbecken (max. 4 Personen)
  • Blütenpool (max. 4 Personen)
  • Naturbadeteich (max. 5 Personen)
  • Tauchbecken Bio-Sauna / Tauchbecken Aufguss-Sauna
  • Ruhe-Lounge / Ruhestollen / Panorama-Ruheraum

Wellness-Dome:

  • Sole-Schwebebecken (max. 3 Personen)
  • Maulaffenbecken (Sprudelliegen außer Betrieb) (max. 3 Personen)
  • Sand-Licht-Loggia (max. 3 Personen)
  • Sole-Lagune (max. 2 Personen)
  • Kneipp-Tretbecken / Kneipp-Armwechselbäder

Diese Bereiche können leider nicht genutzt werden:

  • Wasserwelten: Schieferdampfgrotte, alle Düsen und Sprudel
  • Saunaland: Event-Spa, Aroma-Dampfbad, Schieferstollen, Salzgrotte
  • Wellness-Dome: Sole-Inhalationsgrotte, Wasserfalleck

Wichtige Hinweise:

  • Max. Anzahl der gleichzeitig anwesenden Gäste: 300
  • Maskenpflicht bis Betreten Nassbereich
  • Kein Zutritt für Personen mit wissentlicher Corona-Erkrankung oder mit Corona-Symptomen
  • Kinder unter 12 Jahre nur in elterlicher Begleitung
  • Kein Einlass ohne vollständig ausgefüllten Besucher-Nachweis
  • Zum Selbstschutz bitte eigenen Föhn mitbringen / 2 Meter Abstand beim Haare trocknen
  • Kein Auslass ohne Garderoben-Schlüssel