Therme bis auf Weiteres geschlossen

Weiterhin in der Therme möglich: Behandlungen und Anwendungen in der Physiotherapie.
Bleibt ebenfalls weiter geöffnet: die medizinische Bäder- und Moor-Abteilung in der Therme.

Der noch immer anhaltende Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie betrifft auch die Therme Bad Steben. Demnach müssen folgende Bereiche bis auf Weiteres geschlossen bleiben: die Wasserwelten, das Saunaland, der Wellness-Dome, das Wellness-Zentrum, das Beauty-Zentrum, der Gesundheits-Club, die Trinkhalle und das Kurhaus.

Von der vorübergehenden Schließung nicht betroffen ist das Gesundheits-Zentrum mit Physiotherapie, medizinischer Bäderabteilung und Moorabteilung. Medizinisch notwendige, physiotherapeutische Behandlungen sowie Wannenbäder mit der Bad Stebener Radon- oder Kohlensäurequelle sind also weiterhin möglich - ebenso wie Moorbäder und -packungen.

Im Beauty-Zentrum ist derzeit nur Fußpflege möglich. Hierzu bedarf es jedoch eines negativen Testergebnisses (PCR-Test oder POC-Antigentest – Selbsttest wird nicht akzeptiert). Der Test darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Vollständig Geimpfte benötigen kein Testergebnis. Nähere Informationen und Termine erhalten Sie unter Telefon 09288 960-0.

Wichtiger Hinweis für Ihren Besuch im Gesundheits-Zentrum:

Beim Betreten der Therme besteht Maskenpflicht. Dies gilt auch im Foyer, in den Fluren, im Wartebereich, in den Umkleiden und insbesondere bei der Behandlung.

Für Ihren Besuch im Gesundheits-Zentrum ist ein gesondertes Ausfüllen eines Besuchernachweises nicht erforderlich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie bei der telefonischen Reservierung Ihrer Behandlungs-Termine - Telefon 09288 960-0.